Chronik

1971

Nach einigen Vorgesprächen, gab der damalige Vorsitzende der Turngemeinde Dietesheim, Robert Sattler, am 4. Oktober den Initiatoren Norbert Ohlig, Werner Volkmann und Herbert Schneider grünes Licht für die Nutzung des vereinseigenen Geländes, zum Bau von Tennisplätzen.

Es wurde schnell gehandelt, am 3. November fand die Gründungsversammlung für die Tennisabteilung statt; 49 Aufnahmeanträge wurden unterschrieben.

Werner Volkmann wurde zum ersten Abteilungsleiter der neuen Abteilung " Tennis" gewählt. An seiner Seite fungierten Rudolf Hefter als Schriftführer, Folkert Bohn als Sportwart, Norbert Ohlig als Technischer Wart, Walter Steinecker als Vergnügungswart und Herbert Schneider als Kassierer.

Unmittelbar nach der Gründungsversammlung wurde das Konzept für die Tennisanlage erstellt.

                       

1972

Das Grundstück und das Geld  reichten für die ersten zwei Plätze - heute Nr. 3 und  4 der Tennisanlage des TCD .

Alle Mitglieder waren aufgerufen mit Hand anzulegen und viele taten es auch. So konnte der Zaun und eine gespendete provisorische Hütte, als Unterstand, in Eigenhilfe erstellt werden.

Der erste Saisoneröffnungsball fand, am 22. April, im Café Kinnel statt.

Am 6. Mai war es dann soweit, unser Bürgermeister Werner Grasmück hatte sich bereiterklärt, die erste Tennisanlage Mühlheims einzuweihen.

           

Der erste Abschlußball wurde am 21. Oktober,  mit  94 Teilnehmern, im Café Kinnel festlich begangen.

Wie konnte es auch anders sein, der sportliche Ehrgeiz war groß. Schon im ersten Jahr wurde das Können der Mitglieder auf die Probe gestellt. Die ersten Clubmeisterschaften wurden ausgetragen. Erster Clubmeister wurde Dr. Arnfried Irmscher, erste Damen-Clubmeisterin wurde Edith Bose.

Das erste Freundschaftsspiel gegen Lämmerspiel wurde ebenfalls bereits 1972 ausgetragen.

           

1973

Unter dem Motto: Wer Sport treibt, soll auch feiern, wurde am 23. Februar der erste Piratenball, in wunderschön dekorierten Räumen der TGD, gefeiert.

Erstmalig wurden Mannschaften für die Medenspiele gemeldet.

 

Zum Wochenende, 15. bis 17. September, wurde eine Delegation von  Mitgliedern vom Tennisclub St. Priest, der französischen Partnerstadt von Mühlheim, empfangen.

Den Freaks war die Sommersaison bald zu kurz. Für die Wintersaison 1973/74 wurde eine aufblasbare Traglufthalle angeschafft und somit konnte der Spielbetrieb auch im Winter aufrechterhalten werden. Der Auf- und Abbau der Traglufthalle wurde von freiwilligen Helfern, aus den Reihen der Aktiven, bewerkstelligt.

 

1974

Am 30. Mai bis 1. Juni kamen die Aktiven vom Tennisclub St. Priest zum ersten Gegenbesuch nach Dietesheim.

 

1976

In der Nacht zum 3. Januar  wurde die Hülle der Traglufthalle von einem Wintersturm hinweggefegt, am 16. Januar wurde in Selbsthilfe eine neue Hülle eingebaut und die Halle war wieder spielbereit.

Nach schwierigen Verhandlungen mit Grundstückseigentümern, konnten die Voraussetzungen für einen weiteren Tennisplatz geschaffen werden.

 

1977

Am 26. Januar wird der Dachverband der Tennisabteilungen der TGD, Sport Union und Kickers Victoria unter dem Namen Tennisclub Mühlheim e.V. ( TCM ) gegründet. Walter Steinecker wurde zum Gründungs- Präsident des Dachvereines TCM gewählt.

 

1978

Die Tennisanlage wurde umgestaltet, der dritte Platz wurde verlegt, ein vierter Platz und das Clubhaus wurde gebaut.

Die neuen Plätze konnten, mit finanzieller Unterstützung der Stadt, mit einer Flutlichtanlage ausgestattet werden.

Im Zuge der Errichtung der Sportanlage Dietesheim errichtete die Stadt Mühlheim die Plätze Nr. 5 und 6. Unser Wunsch, diese Plätze ebenfalls mit einem Belag aus rotem Ziegelmehl zu versehen, wurde leider nicht berücksichtigt.

 

1982

Die erste Skifreizeit für die Kinder wurde organisiert.

Der Dixie - Frühschoppen wurde zum Treff bei Musik und Grillspezialitäten.

 

1985

Die Planung für eine eigene Tennishalle, auf den dafür reservierten Gelände, lief an. Mit Befürwortung der Stadt Mühlheim wurde am 28. Juni ein entsprechender Antrag beim Ministerium in Wiesbaden eingereicht und von dort positiv beschieden. Ein größerer Zuschuß wurde vom Land und vom Kreis bereitgestellt.

 

1989

Da wir eine rechtlich unselbständige Abteilung der TGD waren, hätte das Tennishallenprojekt vom Hauptverein genehmigt werden müssen. Der Vorstand der TGD wollte dieses Projekt seinerzeit nicht mitverantworte.

Am 20. Juni wurde die Tennisabteilung von der TGD Hauptversammlung herausgelöst.

Der am 30. Juni gegründete Tennisclub Dietesheim wurde als selbständiger eingetragener Verein registriert. An die Stelle der seitherigen Tennisabteilung trat somit der TCD e.V.

Der Dachverband der Mühlheimer Tennisabteilungen TCM wurde am 17. Juli aufgelöst.

 

1990

Ein langfristiger Nutzungsvertrag ( 25 Jahre ) für die Tennisanlage Dietesheim, mit dem ausdrücklich ausgewiesenen Platz für eine Tennishalle, wurde mit der Stadt abgeschlossen.

Alle Voraussetzungen, für den Bau einer Tennishalle, waren damit geschaffen.

 

1993

Der Traum von einer Tennishalle konnte leider nicht realisiert werden, da das Projekt offensichtlich nicht mehr in die politische Landschaft passte und der eingereichte Bauantrag negativ beschieden wurde.

 

1994

Die Sanitär - und Duschräume wurden erheblich erweitert, die Nutzungsänderung für unser Clubhaus und einen notwendige Bewirtungskonzession konnten erwirkt werden.

Gleichzeitig wurde der inzwischen marode Zaun erneuert.

Die Plätze Nr. 1 bis 4 wurden mit einer automatischen Beregnungsanlage ausgestattet.

 

1996

Anlässlich des Abschlussballes, am 22. November, konnten noch 28 Mitglieder der ersten Stunde geehrt werden.

Der TCD hat sechs Tennisplätze und ca. 300 Mitglieder.

 

1999

Die deutschen Stars im Tennisolymp, Steffi Graf und Boris Becker, erklären ihren Rücktritt vom aktiven Tennisgeschehen und die Auswirkungen auf den Tennissport bekommt auch der TCD in Form von zurückgehenden Mitgliederzahlen zu spüren.

 

2002  

Aufgrund der soliden Finanzen des Vereins konnte nicht nur eine Grund-renovierung der 6 Tennisplätze vorgenommen werden, sondern dabei auch die beiden „grünen“ Canada Tenn Plätze in „rote“ Plätze umgewandelt werden, so dass die Tennisanlage nunmehr über sechs Einheitliche Tennisplätze verfügt.

 

2005 

Die Jugendarbeit des TCD wird unter der Führung des neuen Jugendwartes Jendrik Hitze kontinuierlich gefördert und ausgebaut. Der TCD sucht den Kontakt zu Mühlheimer Schulen und Kindertagesstätten, denen kostenfreie Schnupperkurse angeboten werden. Die erfolgreiche Jugendarbeit zeigt sich in rasant steigenden Mitgliederzahlen . 

 

2007 

Die Beitragsordnung des TCD wird grundlegend überarbeitet und durch neue Tarife für unverheiratete Paare und Alleinerziehende ergänzt.

 

2009

Unser Nachbarverein TGD erweitert sein Vereinsheim nebst Turnhalle. Zu diesem Anlass wird das Vereinsgelände der TGD eingezäunt, was wiederum zur Folge hat, das ein Teilbereich des bisher von unserem Verein genutzten Geländes im Eingangsbereich und vor der Tennishütte in Wegfall kommt.

Der TCD nimmt die Umgestaltungsarbeiten zum Anlass, 2 neue Geräteräume und eine neue Heizungsanlage auf der Tennisanlage zu installieren.

 

2010

Am 26.10.2010  veranstaltet der TCD ein Mittsommerfest, das dank der Mithilfe eines großen Teils der Mitglieder unter Leitung des Vergnügungs-ausschusses zu einem fast schon legendären Ruf gekommen ist.

 

2013

Das 1000-jährige Bestehen von Dietesheim ist Anlass für mehrtägige Festtage in Dietesheim einschließlich eines Festumzuges. Für den TCD als ureigenen Dietesheimer Verein war die Teilnahme an den Festivitäten ein besonderes Ereignis und gleichzeitig eine Gelegenheit zur Präsentation
unseres Vereins. Nicht zuletzt wegen der 1000-Jahr-Feier in Dietesheim wurden Stadtmeisterhaften in Mühlheim vom TCD ausgetragen, was selbstredend eine große Aufgabe für alle Mitglieder des TCD darstellte.

 

2014

Frischer Wind im Vorstand. Auf fünf Positionen (Schriftführer, Sportwart, Pressewart, Jugendwart und Vergnügungswart) holt sich der Vorsitzende Uli Schmitt "neue Leute ins Boot."

 

2015

Unter Leitung des technischen Warts Gerhard Pregitzer und durch Sponsoring von Jörg Krekeler und der Firma Karrié konnte die Ballwand saniert werden. Auch die Spielfläche wurde vergrößert und der Bodenbelag erneuert. Seitdem wird die Ballwand wieder stark genutzt und ist ein Trainingstool für die Jugend.

 

2016

Im Rahmen unserer Initiative zum Kampf gegen den plötzlichen Herztod hat der TCD mit Hilfe etlicher Spenden Unterstützung zahlreicher Mitglieder einen Defibrillator angeschafft. Unser „Defi“ ist mittlerweile immer einsatzbereit und befindet sich im Vorraum der Hütte in der Nähe des Erste-Hilfe-Kastens. Der Vorraum ist für jedes Mitglied mit dem Schlüssel zur Tennisanlage zugänglich.

 

2017

Zum zweiten Mal findet das  Enerix-Jugend-LK-Turnier auf der Anlage des TCD statt. 52 Spieler(innen) bestritten 104 Matches und sammelten wichtige LK-Punkte. Das Turnier hat sich damit beim TCD fest etabliert und wird in Zukunft immer veranstaltet.

   

 

Medenspielplan 2018 TCD 

Termine 2018 alle Mannschaften.pdf
PDF-Dokument [189.7 KB]

Vereinszeitung des TCD

TCD Netzroller 2018
TCD-Netzroller-2018.pdf
PDF-Dokument [7.1 MB]

Immer auf dem neuesten Stand, wenn es um Ergebnisse der letzten Spiele geht. Ergebnisse, Änderungen und Ankündigungen auf einen Blick! Schauen Sie auf der Seite Aktuelles vorbei.

Mitgliedschaft

Sie haben Lust, endlich mal wieder den Schläger zu schwingen? Dann werden Sie bei uns Mitglied. Mehr Infos erhalten Sie auf der Seite Mitgliedschaft.

Oder machen Sie doch ein Probetraining

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Dietesheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.